Du


Geschnatter verstummt
Wasser gefriert in der Luft
wenn du vorbei gehst
wenn du vorbei gehst

Vögel bleiben am Himmel stehen
und wenn Regenwolken über dich drüber ziehen
machen sie dir einen Schirm
aus ihrem Gefieder

Doch von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist
von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist

Wenn du Zucker willst
und nach dem Salzstreuer greifst
verwandelt sich jedes Salzkristall
unbemerkt
in sanfte Süße
Geister fliegen vor dir her
und wenn du unachtsam bist
malen sie dir Zebrastreifen
unter deine Füße

Doch von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist
von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist

auf der Strasse teilt sich die Menschenflut vor dir
wenn du vorbeigehst
wie ein Meer
harte Worte werden weich
und böse Zungen engelsgleich
flüstern Schmeicheleien in dein Ohr

Doch von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist
von all dem
bemerkst du nichts
weil du zu deinem Glück nicht weißt
wie schön du bist

von all dem
bemerkst du nichts
und auch nicht, dass die Rede hier
von dir ist

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


zwei + 2 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>