2015 erfand und produzierte ich zusammen mit Markus Langer von Oetinger Media die Kinderlied-Reihe Unter meinem Bett. Der Titel wurde nicht zuletzt zu Ehren des kurz zuvor verstorbenen Hamburger Musikers Nils Koppruch gewählt, dessen Kinderlied gleichen Namens sich posthum veröffentlicht als letztes Stück auf dem Sampler findet.

Neben Gisbert zu Knyphausen, Moritz Krämer, Francesco Wilking, Olli Schulz, Jan Plewka, Desiree Klauekens, Pohlmann und Clickclickdecker, die bereits auf der Märchen CD vertreten waren, konnten wir PeterLicht, Bernd Begemann, Käptn Peng und eben ein Lied von Nils Koppruch für den Sampler gewinnen. Die Puppe und die Cover-Gestaltung übernahm wie bereits bei der Grimm-Produktion Jules Wenzel.

Als Abschluss des eigentlich als einmalig gedachten Projektes veranstalteten wir das erste Unter meinem Bett Konzert im Dezember 2015 in der Fabrik in Hamburg. Ich übergab Unter meinem Bett aus Zeitgründen 2016 an Francesco Wilking, der seitdem die Reihe erfolgreich fortführt.